Startseite
Anmelden
Kontakt
Wir über uns
Touren
Links
Fotos
Literatur
Impressum
Datenschutz
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

12 spannende Touren für 2017 stehen zur Anmeldung bereit * * * Wir wünschen allen ein gesundes und frohes neues Jahr * * *

Zur Zeit stehen 10 Touren zur Anmeldung bereit:

Seit mehr als zehn Jahren veranstalten wir Tagestouren für Frauen
Seit mehr als zehn Jahren veranstalten wir Tagestouren für Frauen

    18.03.2017
Dortmunder U

 Niki de Saint Phalle "Ich bin eine Kämpferin"
 Die Ausstellung mit dem Titel „Ich bin eine Kämpferin.“ Frauenbilder der Niki de Saint Phalle widmet sich den verschiedenen Frauenbildern der international bekannten Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930-2002). Die Ausstellung veranschaulicht die Auseinandersetzung der Künstlerin mit dem Thema „Frau“, die Niki de Saint Phalle in verschiedenen Rollen darstellt: als Göttin, als Braut, als Gebärende, als verschlingende Mutter, als selbstbewusste, fröhliche und erotische Nana, aber auch als alternde Frau. Die Kunst der Niki de Saint Phalle ist rebellisch, wild, sanft, liebevoll, feministisch. Mit ihr eroberte sie sich ihren Platz in der Männerwelt der Kunst. Zum ersten Mal werden ihre Werke nun in Dortmund gezeigt. 90 minütige Führung durch die Ausstellung.
Nach dem Ausstellungsbesuch der Niki de Saint Phalle wird mit einer 2. Führung von 1 Stunde das Dortmunder U als ehemalge, denkmalgeschützte Brauerei und heutiges Kunst - und Kreativzentrum besichtigt. Eine sehr interessante Geschichte kann erwartet werden und 2 sehr unterschiedliche, spannende Führungen.
Kosten: 45,- € p.P., incl.Zug, Eintritt, 2 Führungen
Abfahrt:08.27h Bhf Herzogenrath


    02.04.2017
Bärlauch Wanderung

 So weit die Nase riecht: Bärlauch im Geultal bei Moresnet
 Wie in jedem Jahr so auch in diesem, wird das Frühjahr mit einer Bärlauchwanderung begrüßt. Die ca. 9 km lange, leichte Rundwanderung beginnt in Alt- Moresnet und führt entlang der reizvoll mäandernden Geul/Göhl nach Plombieres /Bleyberg. Nicht nur den Bärlauch gibt es in dieser schönen Landschaft zu bestaunen, sondern auch noch einiges mehr. Hinweise über Blühendes am Wegesrand fließen mit ein. Bärlauch darf für den Eigengebrauch gepflückt werden. Auf der Hälfte der Strecke gibt es eine Verkostung mit leckeren, selbsthergestellten Bärlauchköstlichkeiten. Zum Nachkochen wird ein kleines Rezeptbüchlein verteilt. Für diese angenehm zu laufende Wanderung benötigt frau festes Schuhwerk, da der Weg manchmal matschig ist.
Kosten: 18,- € p.P./ incl. naturkundl. Wanderführung, Bärlauchverkostung, Rezeptbüchlein
Treffpunkt: 11.00 h Alt - Moresnet Kirche, eigene Anreise, MFG organisierbar


    08.04.2017
Kölner Dom Dachführung mit Weitblick

 Über den Dächern von Köln
 Ein atemberaubender Ausblick über Köln, den Rhein und bei guter Sicht bis zum Siebengebirge ist zu erwarten; dafür lohnt es sich den "Kölnern aufs Dach" zu steigen. Der Dom ist eine vollendete gotische Kathedrale. Doch nicht alle Bauteile stammen aus dem Mittelalter, sondern die Fertigstellung des Domes erfolgte in der Zeit der industriellen Revolution. Dies wird deutlich sichtbar bei einer Führung über die Dächer des Domes. Eine filigrane Dacheisenkonstruktion, die älter ist als der Eiffelturm, unbekannte Turmräume mit Depots und Werkstätten der Dombauhütte werden für spannende Einblicke sorgen. Überwältigend die spektakulärste Aussicht, die Köln zu bieten hat.
Für diese Tour ist das Mindestalter 16 Jahre, schwindelfrei und höhenfest sollte frau auch sein, sowie evtl. bereit sein 240 Stufen zu Fuß zu gehen. Es gibt keine Garantie für den Bauaufzug.
Nach der Dachführung besteht noch die Möglichkeit sich in der Kölner City beim Bummeln oder Kaffee trinken die Zeit wunderbar zu vertreiben.
Kosten: 39,- € p.P./incl. Zug, Eintritt, Führung, max. 15 Teilnehmerinnen
Abfahrt: 9.14 h Herzogenrath Bahnhof


    14.05.2017
Grenzüber- schreitende Spargelradtour

 Zum weißen Gold
 Diese geführte Radtour führt durch das Spargelland beidseits der deutschen und niederländischen Grenze. Auf ca. 50 km ist die landschaftliche Schönheit der Gegend zu genießen; die Wege sind ruhig und angenehm leicht zu befahren, teils führt die Radtour an der Rur entlang, vorbei an Seen (z.B. Effelder Waldsee) und Wassermühlen (z.B. Gitstapper Molen) und Schlössern/ Burgen (z.B. Wassenberg). Mit dem Zug wird von Herzogenrath aus nach Heinsberg gefahren, dort werden die mitgeführten eigenen Räder bestiegen und entspannt geradelt. Die Radtour endet wieder am Bahnhof Heinsberg. Vor der Rückfahrt wird in einem gemütlichen Spargellokal eingekehrt und dem weißen Gold zugesprochen. Das Spargelessen ist nicht im Tourenpreis enthalten. Das eigene Rad muss mit gebracht werden.
Kosten: 24,- € p.P./ incl. Zug, Radtickets, Streckenführung
Abfahrt: 8.52 h ab Herzogenrath Bahnhof


    10.06.2017
Hapje en Stapje in Leuven

 Eine kulinarische Wanderung
 Eine kulinarische Wanderung durch die alte Universitätsstadt Leuven voll schmackhafter Geschichten über Essen und Trinken. Von mittelalterlichen Märkten bis zum heutigen Freitagsmarkt, von mageren Mahlzeiten in Kollegs bis zu den kulinarischen Glanzstücken von heute, von dem Bier- und Weinkeller der Universität bis zu den heutigen ‘fakbars’ (Fakultätskneipen). Dies und vieles mehr kommt an die Reihe. Und natürlich können Sie diese Leuvener Köstlichkeiten unterwegs probieren. Nach der geführten Stadtwanderung und den kulinarischen Höhenpunkten der Stadt bleibt noch ausreichend Zeit diese charmante, reizvolle Stadt zu erkunden und durch die Gassen zu schlendern, den botanischen Garten zu besichtigen, auf romantischen Plätzen zu verweilen und es sich gut gehen zu lassen. Leuven ist nicht nur eine Reise wert!
Kosten: 32,- € p.P./ incl. Zug ab Welkenraedt, Kulinarische Wanderung
Abfahrt: 9.26 h ab Bahnhof Welkenraedt/ Belgien. Transfer organisierbar



Diese Tour ist leider schon ausgebucht!
Sie können sich aber auf die Warteliste setzen,
indem Sie sich anmelden.
    02.07.2017
Vogelsang / Eifel - ein historischer Ort

 Interessantes & Wissenwertes
 Inmitten des Nationalparks Eifel, oberhalb der Urfttalsperre mit dem schönsten Blick auf diese, befindet sich die 100 Hektar große Anlage der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang. Am 11.09.2016 wurde nach 4,5 Jahren Bauzeit und viel Wirbel darum, das neue Forum Vogelsang IP eröffnet. Eine geführte 90 minütige Plateauführung wird Einblicke in die Geschichte der ehemaligen Ordensburg geben als auch den Bogen zu den heutigen Veränderungen und neuen Ausrichtungen dieses historischen Ortes spannen. Wer mag kann nach der Führung entweder die wunderbare Natur erkunden oder auf eigene Kosten die neuen, sehr interessanten, thematischen Dauerausstellungen im Forum besuchen. Eine Einkehrmöglichkeit besteht ebenso auf Vogelsang. Die Fahrt in die Eifel wird mit dem Linienbus ab Aachen gemacht.
Kosten: 29,- € p.P./ incl.Zug ab Herzogenrath, Bus ab AC, Führung Vogelsang
Abfahrt: 9.14 h ab Herzogenrath Bahnhof, 9.39 h ab AC Hauptbahnhof/ ASEAG Bus.


    19.08.2017
10 Jahre Arp Museum Rolandseck

 Henry Moore. Vision.Creation.Obsession
 Sein 10 jähriges Bestehen feiert das Arp Museum mit einer Ausstellung zum Werk Henry Moores, dem bedeutensten Bildhauer der Moderne. Im Museum, welches schon alleine einen Besuch wert ist, werden Groß-Skulpturen des britischen Künstlers zu sehen sein sowie auf dem Außengelände. Zeitgleich zeigt das Museum 2 Ausstellungen zu den Einflüssen anderer Künstler auf das Werk Moores. Diese 3 Ausstellungen werden mit einer 90 minütigen Führung besichtigt. Danach verbleibt noch Zeit das Museum weiter zu erkunden, ins wunderschöne Restaurant / Terrasse (Jugendstil) mit Rheinblick zu gehen oder in der Natur zu verweilen. Eine 1 stündige Bootsfahrt ab Rolandseck mit der Bonner Schifffahrtsgesellschaft zurück nach Bonn beschließt diesen schönen Kunsttag.
Kosten: 52,- € p.P./ incl. Zug, Eintritt Führungen, Schifffahrt
Abfahrt: 8.14 h h Bahnhof Herzogenrath


    23.09.2017
Brüssel Station Europa

 Parlamentarium & Haus der europäischen Geschichte
 Europa muss nicht trocken sein - das neue Brüsseler Besucherzentrum des Europaparlaments "Parlamentarium" ist der beste Beweis! Eine dynamische und interaktive Multimediaausstellung bietet eine Entdeckungsreise durch die Instanz, die die Bürger Europas auf EU-Ebene vertritt. Auf dem Programm steht ein interessanter Einblick in die Geschichte der europäischen Integration und ihren Einfluss auf das tägliche Leben der Bürger. Nach dem Besuch des Parlamentariums und einer angemessenen Pause gehts weiter zum neu eröffneten Haus der europäischen Geschichte, welches im frisch renovierten Eastman-Gebäude im Parc Léopold, mitten im Grünen, untergebracht ist. Die Dauerausstellung des Hauses der Europäischen Geschichte präsentiert den Besuchern einen Überblick über die europäische Geschichte. Um den Besuchern die turbulenten Ereignisse des 20. Jahrhunderts verständlicher zu machen, liegt der Fokus der Dauerausstellung zunächst auf den Überzeugungen und Ansichten, die das 19. Jahrhundert - Europas „Eintritt in die Moderne“ – prägten, bevor im weiteren Verlauf der Ausstellung Europas Abstieg in Krieg und Zerstörung gezeigt wird. Anschließend wird die Suche nach einem besseren Leben in einem zunehmend vereinten Europa beleuchtet. Alles in allem sicherlich ein höchst spannendes und hochaktuelles Thema. Das Parlamentarium wird mit audio guide besucht, das Haus der Europäischen Geschichte mit einer Führung.
Kosten: 29,- € p.P./ incl. Zug ab Welkenraedt/ Belgien, Führung, Audio Guide
Abfahrt: 8.26 h Bahnhof Welkenraedt, Transfer organisierbar


    08.10.2017
Hohes Venn

 Herbstwanderung über Naturpfade und Holzstege
 Mit einer geführten Wanderung durch eine für die C- Zone ausgebildete Naturführerin, die Schönheiten des Hohen Venns entdecken, evtl. eine Kranichformation fliegen sehen oder phantastische Eiskristalle auf den Gräsern bestaunen: Was kann an einem Herbsttag schöner sein? Vielleicht nur noch die absolut leckere Waldbeertarte in Signal de Botrange oder ein leckeres Wildgericht im Naturkundehaus Ternell. Nach der Wanderung durch das wildromantische Hohe Venn mit seinen Holzstegen und Mooren kann eingekehrt werden und sich aufgewärmt werden. Wetterangepasste warme Kleidung und festes Schuhwerk sind für diese Hohe Venn Wanderung angesagt. Die genaue Tour muss noch ausgearbeitet werden.
Kosten: 24,- € p.P./ incl. 4 stündiger geführter naturkundl. Wanderung
Treffpunkt Hohes Venn, Ort und Zeit werden in Kürze benannt. Eigene Anreise, MFG organisierbar


    25.11.2017
Köln Kulturen der Welt

 Rautenstrauch - Joest - Museum
 In Nordrhein-Westfalen nimmt das Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln eine Sonderstellung ein: Als einzige öffentliche Institution seiner Art widmet es sich der Vermittlung von Aspekten außereuropäischer Geschichte, Kultur und Kunst. Nur die Kenntnis von anderen Kulturen und das Wissen über andere Lebensentwürfe fördert das gegenseitige Verständnis, die Wertschätzung und Toleranz zwischen Menschen auch in der unmittelbaren Nachbarschaft. Wohnen, Glaube, Identität: Themen, die uns Menschen verbinden und bewegen. Auf 3.600 qm Ausstellungsfläche kann man im Rautenstrauch -Joest - Museum erleben, wie vielfältig die Kulturen der Welt mit diesen Themen agieren. Unter dem Motto „Der Mensch in seinen Welten“ gibt es einen spannender Themenparcours. Das neuartige Ausstellungskonzept greift Themen auf, die Menschen überall auf der Welt bewegen, denen aber je nach unserer regionalen und kulturellen Prägung ganz anders begegnet wird. Der Kulturen vergleichende Ansatz betont das gleichberechtigte Dasein und die Ebenbürtigkeit aller Kulturen und vermittelt Denkanstöße und Dialogansätze. Der Einbezug unserer eigenen Kultur in die vergleichende Betrachtung trägt zur Relativierung des eigenen Denkens bei. Mit einer interessanten, anregenden einstündigen Führung wird der Themenparcours erlebt, danach verbleibt noch ausreichend Zeit um Eindrücke und Denkanstöße zu vertiefen. Nach so vielen bewegenden Inputs und Einblicken in die verschiedenen Kulturen, besteht die Möglichkeit des gemeinsamen Essengehens in einem sehr gemütlichen, kleinem persischen Lokal, dem Cafe Libresso. Wer lieber durch Köln bummelt, mag das tun.
Kosten: 39,- € p.P./ incl. Zug, Eintritt + Führung, ohne Verzehr.
Abfahrt: 9.14 h Bahnhof Herzogenrath